Rundreise durch Südmarokko ab Marrakesch

Unsere Reisen finden in kleinen Gruppen mit bis zu zehn Personen statt

Wir fliegen mit namhaften und sicheren Airlines ab allen europäischen Flughäfen.

deutschsprachige Reisebegleitung, zusätzlich örtlich besonders qualifizierte Reiseführer

Preis

1490 € (April und Oktober 1590 €)

Reisebeschreibung

Bei unseren Rundreisen durch Südmarokko fahren wir von West nach Ost beginnend in Marrakesch. Wir fahren auf der Straße der Kasbahs. Kasbahs waren lehmfarbene Festungsgebäude, die allein standen und heute vielfach als Hotel genutzt werden. Im Norden dieser Straße befindet sich der Hohe Atlas mit seinen bis zu 4200 m hohen Bergen. In einer Straße die von Ouarzazate (etwa 4 Autostunden südwestlich von Marrakesch) nach Südosten verläuft, fährt man durch das Tal des Flusses Draa, der vielfach unterirdisch läuft, weil die 1 Million Dattelpalmen das Wasser absaugen. Am Ende gelangt man nach Zagora, einem netten Oasenstädtchen,

früher Station der Karawanen nach Mali. Südlich von Zagora ist auch eine Sandwüste. Zurück auf der Straße der Kasbahs Richtung Osten kommt man über Boumalne mit der Dadès – Schlucht und Tinerhir mit der Todhra – Schlucht mit seinen 300 Meter hohen Felswänden. In Mgouna werden Rosen gezüchtet, die man in ganz Marokko billig kaufen kann. Weiter nach Osten ist Erfoud, einer schönen Oasenstadt am Rande der Sandwüste. von Merzouga. In diese reiten wir eine halbe Stunde mit Dromedaren (oder auf Wunsch mit Jeep) bis zu den 150 Meter hohen Sanddünen am Erg Chebbi.

Leistungen

  • Inklusive Flügen und Flughafensteuer (Preisminderung bei selbstgebuchten Flügen auf Anfrage)
  • Übernachtungen in gehobenen, authentischen Riads, in der Wüste und in den Bergen in Auberges und schönen Kasbah-Hotels oder auf Wunsch eine Übernachtung im Berberzelt. Alle mit Halbpension außer in Marrakesch nur mit Frühstück.
  • Kutschfahrt in Marrakesch zum Jardin Majorelle
  • deutschsprachige Reisebegleitung, zusätzlich in den Königsstädten örtlich besonders qualifizierte Reiseführer
  • im Programm genannte Privat-Transfers und Rundfahrten (klimatisierter Bus)
  • Sicherheitsgebühren und deutscher Reisepreis-Sicherungsschein (gesetzlich vorgeschrieben)
  • Einzelzimmerzuschlag 200 Euro

Unsere Rundreise durch Südmarokko
mit Aufenthalt in Marrakesch

Verlängerungswoche: in Agadir, Essaouira oder Marrakesch buchbar (siehe Verlängerungen).

marktplatz-djemaa-el-fna
essensstand_djemaa-el-fna_nachts
ekzait_benhaddou

Überblick über den Marktplatz Djemaa el Fna, Essensstand auf dem Djemaa el Fna, UNESCO-Weltkulturerbe Ait Benhaddou

icon1

Reiseablauf

Tag 1: Marrakesch

Ankunft in Marrakesch. Transfer zur Altstadt. 18:00h erster Besuch des Gauklerplatzes Djemma el Fnaa. Übernachtung in einem authentischen Riad in der Altstadt mit Frühstück.

Tag 2: Marrakesch – Boumalne (370 km)

Nach dem Frühstück Fahrt über den Hohen Atlas nach Boumalne, einer Oase in 1342 m Höhe. Abendessen und Übernachtung in einer sehr schönen Auberge.

Tag 3: Boumalne – Tinerhir – Erfoud – Merzouga (230 km)

Nach dem Frühstück Fahrt nach Tinerhir, einem schönen Oasenstädtchen. Einfahrt in die Todhra – Schlucht. Weiterfahrt über Erfoud, dem rostroten Oasenstädtchen mit 300.000 Dattelpalmen in die Wüste und die Sanddünen von Merzouga.  Umsteigen auf die Dromedare und 30 Minuten-Ritt zum Zeltcamp. (Auf Wunsch selbstverständlich auch im Jeep mit dem das Gepäck zum Camp gebracht wird. Wir haben Komfortzelte für 2 Personen mit Strom und Waschbecken. Essen am Lagerfeuer und manchmal ein bisschen Musik unter dem 360 Grad- Sternenhimmel. Falls Gäste lieber in einer Auberge wohnen wollen, geht das auch. Wir empfehlen aber das Camp, das auch für nicht Zelterfahrene ein Highlight ist.

uralte-adobestock_57683096_preview

UNESCO-Weltkulturerbe
Ait Benhaddou

icon1

Auf einem Souk in
Marrakesch

icon1

Orientalische Stimmung
im Zelt-Camp

icon1

4. Tag: Merzouga – Erfoud – Zagora (250 km)

Nach dem Frühstück Fahrt über eine Nebenstrecke nach Zagora. Von hier aus waren es früher noch 52 Tage bis Tombouktou in einer Kamel-Karawane. Abendessen und Übernachtung in einem für Marokkos Süden typischen schönen Kasbah-Hotel.

5. Tag: Zagora – Ouarzazate (200 km)

Frühstück. Weiterfahrt über Tamegroute (Zaouia mit ihrer berühmten Bibliothek) durch das Draa-Tal nach Ouarzazate. Im Mittel-Draa wachsen über eine Million Dattelpalmen, aber auch Obstbäume, Mandel- und Olivenbäume. Die  Fahrt geht durch alte Dörfer, durch Sand- und Steinwüste vorbei an Kamelherden. Abendessen und Übernachtung in einem gepflegten Riad am Rande der Stadt.

6. Tag: Ouarzazate – Ait Benhaddou – Marrakesch (200 km)

Nach dem Frühstück fahren wir (auf Wunsch kurze Besichtigung eines Filmstudios) über Ait Benhaddou, einem Ksar (Dorf), das in die Felsen gebaut wurde und ein Weltkulturerbe der UNESCO ist (kurze Besichtigung) weiter über den 2770 m hoch gelegenen Pass Tiz’n -Tichka im Hohen Atlas nach Marrakesch,der Welt aus 1001 Nacht. In der von Tausenden von Palmen umsäumten Stadt gibt es viele Sehenswürdigkeiten: Paläste, Moscheen, Koranschulen, Gärten, der große Basar mit seinen weitläufigen Souks und der riesige Marktplatz Djemaa el Fna, wo sich Schlangenbeschwörer, Wasserverkäufer, Feuerschlucker und Märchenerzähler jeden Abend treffen. Übernachtung in einem authentischen, gehobenen Riad in der Altstadt mit Frühstück.
Ein Besuch von Reiterspielen (Fantasiashow) außerhalb von Marrakesch ist ein Massen-Touristenspektakel, auf Wunsch aber möglich (mit Kindern gut). Wir fahren stattdessen am 7. Tag mit einer Pferdekutsche nachmittags zum Jardin Majorelle, einem herrlichen botanischen Garten, in dem Ives St. Laurent eine Villa hatte.

7. Tag: Marrakesch

Frühstück. Stadtbesichtigung. Koutoubia-Moschee, Menara-Gärten, Saadien-Gräber, Bahia-Palast. Nachmittags Fahrt mit einer Pferdekutsche zum Jardin Majorelle, einem herrlichen botanischen Garten, in dem Ives St. Laurent eine Villa hatte. Übernachtung wie 6. Tag.

8. Tag: Marrakesch

Frühstück. Im Laufe des Vormittags findet der Transfer zum Flughafen für den Rückflug nach Hause oder den anschließenden Aufenthalt in Agadir, Essaouira oder Marrakesch statt.

8. – 14. Tag: Badewochen (falls gebucht)

Optional Verlängerungswoche in Agadir oder Essaouira oder Marrakesch. Siehe dazu Badewochen.

15. Tag

Frühstück. Danach heißt es nun Abschied nehmen vom Orient. Im Laufe des Vormittags findet der Transfer zum Flughafen für den Rückflug nach Hause statt.

0